Margot Reger Verkehrspsychologie in Tübingen und Reutlingen

Fahreignungsseminar

Verkehrspsychologische Beratung

 

Punkteabbau – durch Teilnahme an einem Fahreignungsseminar

Seit Mai 2014 ist das neue Punktesystem in Kraft getreten. Dadurch hat sich auch die Möglichkeit zum Punkteabbau geändert. Die bisherige verkehrspsychologische Beratung, mit der Sie freiwillig 2 Punkte abbauen konnten, gibt es in der früheren Form nicht mehr.
An ihre Stelle ist das sogenannte „Fahreignungsseminar“ getreten. Durch den freiwilligen Besuch des neuen Fahreignungsseminars kann bei einem Stand von 1 bis 5 Punkten 1 Punkt abgebaut werden. Es ist auch möglich auf der Stufe "Verwarnung" (6 bis 7 Punkte) das Fahreignungsseminar freiwillig zu absolvieren. Dies kann bei der Bewertung durch den Verkehrsrichter durchaus ein Vorteil sein. Allerdings kann jetzt kein Punkt mehr abgebaut werden.
Das Fahreignungsseminar besteht aus zwei Teilen: einem verkehrspädagogischen Teil und einem verkehrspsychologischen Teil.

Nur wer beides macht und die Bescheinigung 2 Wochen nach Seminarende bei der Führerscheinstelle abgibt, bekommt einen Punkt Rabatt.

Eine vorgeschriebene Reihenfolge hierfür gibt es nicht. Den verkehrspädagogischen Teil erhalten Sie über eine Fahrschule Ihrer Wahl, den verkehrspsychologischen Teil absolvieren Sie bei mir (2 x 2 Einzelsitzungen à 75 Min) und erhalten im Anschluss eine Teilnahmebescheinigung.

 

Was ist von der „alten“ verkehrspsychologischen Beratung übrig geblieben?

Die frühere Verkehrspsychologische Beratung besteht zwar weiter, jedoch nur noch für Kraftfahrer, die nach einem Aufbauseminar erneut in der Probezeit aufgefallen sind. Sie bekommen dann von ihrer Führerscheinstelle eine verkehrspsychologische Beratung empfohlen. In der Beratung sollen Ursachen und Hintergründe ihrer Verkehrsverstöße aufgeklärt und Möglichkeiten zur Vermeidung auffälligen Verhaltens erarbeitet werden.
Die Beratung besteht wie früher aus 3 Einzelgesprächen (3 Zeitstunden) in einem Zeitraum von maximal 8 Wochen. Die Termine werden individuell mit Ihnen vereinbart.

Aber! Einen Punkterabatt wie früher gibt es hierfür nicht mehr. Sie erhalten jedoch einen umfassenden Einblick in die tieferen Beweggründe für die früheren Regelverstöße und dadurch die Möglichkeit in Zukunft hier aktiv entgegenzusteuern.

 

Ich berate Sie gerne
Telefon: 01 70 - 7 81 77 59 oder 0 70 71 - 9 20 90 42

 

Impressum